Pressemitteilung - 2014 03 04

Das Berliner Prinzenpaar

beehrte nach ihrem Besuch im Bundestag die Karnevals-gesellschaft „Narrenkappe Berlin“. Zusammen mit einem Fernsehteam erschien es zur Faschingsveranstaltung, der Weiberfastnacht, des Vereins. Anlässlich ihres Besuches, zeichnete es vor dem voll besetzten und ausgebuchten Saal Herrn Lothar Rabe, den persönlichen Adjutanten des Prinzen Eddi I., aus. Rabe ist für die Bekleidung des Prinzen - vom Scheitel bis zur Sohle - zuständig.

Nach dem Einmarsch der Mitglieder und Freunde eröffnete der Präsident, Olaf Schwarz,

die Fastnachtstunden. Die Begrüßung erfolgte durch den Stadtrat für Wirtschaft, Herrn Uwe Brockhausen. Er betonte, wie wichtig, gerade in der heutigen Zeit der medialen Überflutung, solch eine Brauchtumspflege für das soziale Zusammenleben im Kiez ist.“

Recht hat er, denn die Leistungen der vielen ehrenamtlichen Künstlerinnen & Künstler, die sich das ganze Jahr durch wöchentliches Training auf ihre Auftritte vorbereiten, fallen auf einen Boden voller Bewunderung und hautnaher Akzeptanz.

Und so ist es - der Charme dieser Veranstaltung:
- Ungezwungenheit
- Lampenfieber und
- der fehlende Anspruch nach „olympischer Perfektion, bringt wahre Entspannung. Wichtig auch, das Zusammen wirken der befreundeten Vereine.

So waren vertreten:
~ Die Freunde des Frohsinns aus Werder
~ Rote Funken Berlin ~ Narrengilde
~ TSV Rangsdorf.

Die Musik lieferte die Band Happy Music.

Neben den vielen „kleinen“ Veranstaltungen zu wohltätigen Zwecken ist das nächste große Event im November. Der Start in die „5. Jahreszeit“.

Die Karnevalleröffnung am 7.11. in Tegel, im Palais am See.  HiNWEiS! > Um mit dabei zu sein buchen Sie rechtzeitig > bitte schon jetzt Ihren Platz unter ... Tel. 030 743 32 73 oder info@Narrenkappe-Berlin.de.

Kontakt: Olaf Schwarz - Präsident
Martina Giersch - Leitung der Geschäftsstelle-----

Pressemitteilung - 2013 11 11
 
Drei tolle Tage mit der Narrenkappe Berlin
 
Drei erlebnisreiche Tage absolvierten die Karnevallsgesellschaften - Narrenkappe Berlin und Stadtwache „Öcher Börjerwehr“.

Mit der Begrüßung unseres Präsidenten der Narrenkappe Berlin, Olaf Schwarz und einem Brunch im “Haxenhaus” in Alt-Tegel, begannen am Freitag, den 8.11.13 drei “Tolle Tage in Berlin”. Unter den Klängen des Musikzuges zogen die Stadtwache “Oecher Börjerwehr” vom “Best Western  Prämier Hotel” zum “Palais am See” in den Festsaal.

Das Berliner Original - Drehorgelspieler Eberhard Franke alias “Ebi” - eröffnete das karnevalistische Treiben um 19:00 Uhr. Pünktlich um 19:11 Uhr marschierten alle Karnevalisten aus Nah und Fern in den Festsaal und Olaf Schwarz eröffnete die Karnevalsession 13/14 der Narrenkappe Berlin e.V..

Das bunte, abwechslungsreiche vierstündige Bühnenprogramm mit Garde- und Showtänzen, die “Freunde des Frohsinn” mit ihrem Stimmungslieder-Mix, die Parodien Gruppe der Narrenkappe, Karolin Otto und Miriam Fleischer mit ihren hervorragenden Mariechentanz und das zwanzig Minütige Showprogramm aus Aachen beeindruckte  das Publikum.

Torsten Ladzig „Lotte kommt“ erfreute die Zuschauer mit Witzen und kleinen Frechheiten.

Broadway Sänger und Stepptänzer “George Wainwright“ aus New York begeisterte die Zuschauer.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von DJ Bernd der bis in die Morgenstunden spielte. Ein schöner Abend neigte sich dem Ende, als die letzten Gäste sangen - ... so ein Tag, so wunderschön wie heute.

Nach der Stadtrundfahrt am Samstag, fanden sich unsere Gäste aus Aachen, die Stadtwache “Öcher Börjerwehr“ und alle Berliner Karnevalisten zum abendlichen Prinzenball im großen Saal der Universal Hall ein. Traditionsgemäß wird das amtierende Berliner Prinzenpaar verabschiedet und das designierte Berliner Prinzenpaar vorgestellt. Geboten wurde ein buntes Bühnenprogramm.

Am Sonntag trafen sich die Narrenkappe, die Gäste aus Aachen und das designierte Berliner Prinzenpaar am Schiffbauerdamm. Bei einer vierstündigen Schifffahrt durch das Regierungsviertel spielte der Musikzug für die Karnevalisten und Gäste auf das Schiff und sorgte für gute Stimmung.

Bei der Verabschiedung am Sonntagmorgen waren sich alle Teilnehmer einig, es waren drei schöne Tage in Berlin und wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Zur Erinnerung  überreichten wir an den Kommandant Michael Hommelsheim einen in Bronze gegossenen Berliner Bär.

Hier einige Webseiten -
www.boerjerwehr.de
www.haxnhaus.de
www.bestwestern.de
www.lakeside-conventioncenter-berlin.com
www.freunde-des-frohsinns.de
www.lotte-kommt.de
www.george-wainwright.de
www.two-for-music.de
www.universalhall.de

30 Jahre im Dienst des Frohsinns

Freitag: 9.11.12
Drei tolle Tage Berlin mit den Teuchnitzer Männerbalett
Zu Beginn hatten wir zur Begrüßung ein Frühstück im „Haxenhaus”
organisiert. Nach dem einchecken im Best Western Premier Hotel ging es anschließend zur Abendveranstaltung in die „Villa Filice“.

Karneval ist Kultur
Karneval ist Brauchtum

Beides wurde am 9.11.12 deutlich. Über 250 Karnevalisten und Gäste aus Berlin, Brandenburg, Franken und Bochum feierten in der „Villa Filice“ das 30 Jubiläum der Narrenkappe.
Tanzmariechen, Jongleur-Künstler, Männerbalett, Büttenredner und Gesangsgruppen zeigten was Berlin zu bieten hat.
Als Eigenprogramm wurde von uns “Kriminaltango” aufgeführt.

Höhepunkte des Abends waren der Jongleur Philipp Dammer aus Bochum der die Gäste zum Lachen und mit Akrobatik begeisterte sowie das Männerbalett aus Teuchnitz (Oberfranken). Mit ihren Auftritt „unter dem Schottenrock gibt’s Garnichts“ das Publikum begeisterten.
Das Tanzen die „Poise der Füße“ sind zeigte uns das Tanzmariechen Miriam Fleischer vom TSG Rangsdorf, die es verstand Akrobatik und Tanz harmonisch zu verbinden.

Ernennung zum Ehrensenator
Seit 15 Jahren unterstützt Rainer Otto von der Marketingfirma “Awido Enterprises Ltd.” die “Narrenkappe Berlin e.V.” aktiv. Er ist Herausgeber vom “KiEZBLATT & KiEZBLATT.de” und unter anderen zuständig für unseren Internetauftritt. Mit Presseberichten sorgt er für eine globale Publikation unseres Vereins. Das sein Engagement anerkennenswert ist, würdigt die Narrenkappe Berlin e.V. und ernennt Rainer Otto zum Ehrensenator unserer Karnevalsgesellschaft.


Samstag: 10.11.12
Nach dem Frühstück und der geführten Stadtrundfahrt ging es Abends zum Traditionellen Prinzenball. Beim Prinzenball wird das amtierende Berliner Prinzenpaar verabschiedet und das designierte Berliner Prinzenpaar vorgestellt.
Zu den Stars des Abends gehörten unsere Gäste, das Teuchnitzer Männerbalett die mit ihren Auftritt die Narrenscharr begeisterten.

Sonntag, 11.11.12
Die Freunde des Frohsinn, das Teuchnitzer Männerbalett und die Staatssekretärin fanden sich um 10:00 Uhr pünktlich zur Abfahrt auf das Schiff ein. Unser Präsident bedankte sich bei den Teuchnitzer für die Stunden und ihren Auftritt die unsere Programm bereicherten und die Gäste erfreuten. Zum Dank verlieh er allen Teuchnitzer unseren Session Orden und dekorierte Stefan Raab mit einen besonderen Dank aus. Spontan entschied sich Bernd Zube uns mit einer Büttenrede zu unterhalten. Für die gute Stimmung sorgten wir selbst. Für die Stimmung sorgten wir selber. „Wo sind denn meine Schuhe?“, fragte Egon und stand nur mit seinen Socken da. Das eine große Portion Zucker seine Schuhe dekorierten störte ihn nicht - das ist eben Karneval. Nach einer vierstündigen Schifffahrt hieß es Abschied nehmen und eine gute Heimfahrt zu wünschen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Und so ging es Weiter

Einladung und Besuche bei unseren befreundeten Karnevalsvereinen
Harlekins Berlin
Zu Beginn des Abendprogramms fand für eine Stunde ein Kinderprogramm statt. Ihren ersten Auftritt als Clown absolvierte unsere Saskia Weinbauer mit Martina Giersch zu „Oh mein Papa“ sehr gut.
Bild P1020851
Wir besuchten den BCV zu ihrem 44 närrischen Jubiläum in der Universal Hall.
Desweiterem besuchten wir die Berliner Ehrengarde Grün-Weiß-Rot, Prinzengarde der Stadt Berlin, GCR Rangsdorf, den KCS beim Rathaussturm Spandau, Fidele Rixdorfer, Stammtisch Q.U.T. bei ihren Veranstaltungen sowie das Männerbalett Turnier in Brandenburg an der Havel.
Seniorenveranstaltungen
Im Auftrittsplan stehen zahlreiche Termine – mitunter ohne Rampenlicht, wenn wir eine Gruppe betagter Menschen in Rollstühlen gegenüberstehen, dann wird der Karneval eher ernst, mitunter auch nachdenklich. Wir zeichnen uns vor allem aus, dass wir sehr viele derartigen Termine wahrnehmen und den älteren Menschen Freude und Frohsinn ins Haus bringen.

Unsere Karnevalsgesellschaft in der Presse ...
Das “KiEZBLATT & KiEZBLATT.de” schrieb ....

Unsere Karnevalsgesellschaft in der Presse ...

Narrenkappe Presse5144 1000 160 Narrenkappe Presse5148 1000 160 Narrenkappe Presse5160 1000 160 Narrenkappe Presse5156 1000 160 Narrenkappe Presse5155 1000 161
Narrenkappe_1200729 a 1500BerlWoch26 10 2011  200